Willkommen bei der Gäste- und Kurseelsorge in Oberstdorf

Erholung für Körper und Geist

Bergmesse der Kolpingsfamilie beim Rappenseekreuz

Die Bergmesse beim Rappenseekreuz ist jedes Jahr ein Höhepunkt im Leben der Oberstdorfer Kolpingsfamilie. Familien mit Kindern, Frauen und Männer, Angehörige der Oberstdorfer Musikkapelle und der Kolpingsfamilie verbringen da ein schönes Wochenende auf der Rappenseehütte am Beginn der Saison. In diesem Jahr haben die Verantwortlichen der Kolpingsfamilie nach Rücksprache mit den Hüttenwirten das Wochenende und die Bergmesse am 7. Juni abgesagt. Das war eine schwere Entscheidung, denn sie beutet einen herben Verzicht, der keinem leicht gefallen ist. [weiter ...]

Verzicht und Einschränkung war in den vergangenen Wochen von uns allen gefordert: Kinder konnten sich nicht mit ihren Freunden treffen. Hotels und Lokale blieben geschlossen und damit fehlt vielen das monatliche Einkommen. Alte Menschen warteten vergeblich auf vertrauten Besuch. Grundrechte wurden eingeschränkt. Gottesdienste sind nur unter hohen Sicherheitsauflagen möglich.

Gott sei Dank hat unser Verzicht gute Wirkung gezeigt. Die Infektionskurven wurden abgeflacht und so blieben uns schlimme Erfahrungen wie in den Vereinigten Staaten von Amerika erspart. Die furchtbaren Bilder von dort waren in den Medien zu sehen.

Unsere günstige Situation könnte nun zum Leichtsinn verführen: Alles überstanden. Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen und nun machen wir weiter wie vor der Corona-Krise. Das hätte fatale Folgen. Denn die Krise ist noch nicht überwunden. Deshalb ist die Absage der Rappenseemesse für mich ein echtes Signal. Sie bedeutet: Es läuft noch nicht alles wie gewohnt. Ja, ich wage zu sagen: Wir brauchen auch in der kommenden Zeit den Verzicht und die Einschränkung, Aufmerksamkeit, Vorsicht und Rücksichtnahme. Mit dieser Meinung bin ich nicht allein. Die österreichischen Bischöfe schreiben in ihrem neuen Hirtenbrief zu Pfingsten: „Jetzt stehen wir in der Krisenbewältigung an einer Schwelle.“ Wir haben es noch nicht geschafft. Aber auch für den weiteren Weg vertrauen wir auf den Beistand des Heiligen Geistes.

Mit herzlichen Grüßen
Bruno Koppitz, Pfr.

 

Aktuelle Informationen

Nach den Pfingstferien geht es wieder weiter mit der Gäste- und Kurseelsorge in Oberstdorf. Denn ab Pfingsten dürfen wieder Gäste zu uns kommen.

Allerdings gibt es einige Veränderungen:

Das ökumenische Programmheft wird in diesem Sommer nicht erscheinen. Das evangelische Gästeseelsorgerehepaar Sievers und ich haben das entschieden, weil die Situation noch nicht ganz klar ist. Wir werden über den  Kirchenanzeiger, Plakate und auf der Homepage aktuell über alle Veranstaltungen informieren.

Wegen der großen Renovierung unserer Pfarrkirche sind dort am Werktag Gottesdienste nicht möglich. Wir feiern die Gästemessen am Mittwoch und am Freitag um 17 Uhr in der Josefskapelle in Loretto. Auch bei den Gästemessen gilt das Schutzkonzept der Diözese Augsburg in der Coronakrise.

Für die Bergmesse am Donnerstag war ich auf der Suche nach neuen Orten. Denn am Nebelhorn und am Söllereck werden Baumaßnahmen durchgeführt, so dass dort Gottesdienste nicht möglich sind.

Stattdessen dürfen wir an der Geburt-Christi-Kapelle in der Spielmannsau und an der Birgsauer Kapelle unsere Messe mit Blick auf die Berge feiern. Vertraute Orte der Bergmesse sind das Fellhorn / Station Schlappoldsee und der Berggasthof Laiter. Bei schönem Wetter sind wie gewohnt am Donnerstag um 11 Uhr unsere Bergmessen. Bei ungünstiger Witterung entfallen diese Bergmessen.


Da Pfarrheime bis 31.08. geschlossen bleiben, können wir im Sommer den Vortrag am Montagabend nicht anbieten.

Wie gewohnt besteht am Freitag von 10 – 12 Uhr das Angebot „Offene Tür“. Eine Möglichkeit zum Gespräch, zum Austausch oder zur Beichte. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin: 97755-77.

Ihr
Bruno Koppitz
Gäsateseelsorger

Heilige Messen und Veranstaltungen im Überblick

Nähere Informationen erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Termins

 Coronavirus - das Bistum Augsburg informiert

Seelsorgeangebote in der Corona-Krise


Die Gesellschaft Jesu ("Jesuiten") veröffentlichen jede Woche einen kurzen Beitrag, der von ganz alltäglichen Erfahrungen ausgeht und die Verbindung zum Glauben herzustellen sucht. Ein guter Impuls für die Erholung des
Geistes - eine empfehlenswerte Lektüre! Klicken Sie auf "Update Seele"


E-Mail
Anruf